Schlagwort-Archiv: Innovation

Rudolf-Diesel-Medaille

Die Rudolf-Diesel-Medaille wird seit September 1952 verliehen. Die verleihende Gesellschaft ist das D.I.E. (Deutsches Institut Erfindungswesen), sie wählt aus den Erfindungen des letzten Jahres diejenigen aus, die neben ihrer Innovationskraft auch große volkswirtschaftliche Bedeutung aufweisen, ganz im Sinne des Namensgebers Diesel, dessen Motorentechnologie die Verkehrstechnik revolutionierte. Anhand der aktuell verliehenen Preise lassen sich Trends in Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft ableiten wie bei den Preisträgern des Jahres 2012, die Bahnbrechendes unter anderem bei der Verknüpfung von Patent- und Menschenrechten leisteten, einem brandaktuellen Thema. Die Dieselmedaille wird alle zwei bis drei Jahre verliehen, seit 2004 im Zwei-Jahres-Turnus.

Intentionen der Dieselmedaille

Innovationen verändern die Welt, sie kommen von Erfindern in einem wirtschaftlich-technischen Umfeld. Mit der Rudolf-Diesel-Medaille werden neben den kreativen Persönlichkeiten auch Unternehmen und der Wirtschaftsstandort Deutschland unterstützt. Der Preis dürfte damit zu einem Gutteil den Aufschwung gerade der mittelständischen deutschen Wirtschaft gestärkt haben, die das Rückgrat des hiesigen Wirtschaftswachstums bildet. Innovationen auch unternehmerisch zur Marktreife zu bringen erzeugt starke Signale für die gesamte Gesellschaft. Das Deutsche Institut für Erfindungswesen bündelt derartiges Know-how in seiner DIE Academy, um Entwicklungsvorhaben mit Kontakten zur Industrie, Kapitalgebern und der Politik zu fördern.

Rudolf-Diesel-Preisträger 2012

Am 30. November 2012 wurden in München die jüngsten Preisträger der Rudolf-Diesel-Medaille in den Kategorien erfolgreichste und nachhaltigste Innovationsleistung, beste Innovationsförderung und beste Medienkommunikation geehrt. Daneben wird traditionell mit der Dieselmedaille auch der ISUS (Preis der Innovationsstiftung U. Sauer) verliehen. Die Preisträger waren:

  • Erfolgreichste Innovationsleistung: Hans Peter Stihl für die Entwicklung der Benzineinspritzung bei handgetragenen Hochleistungsmotoren
  • Nachhaltigste Innovationsleistung: Dortmunder WILO SE als führender Hersteller von Klimasystemen, Wasserversorgung und Abwasserentsorgung für das Pumpensystem „Wilo-Geniax“ und seine dezentrale Versorgung von Heizkreisen
  • Beste Innovationsförderung: Erfinderzentrum Norddeutschland für 50.000 Beratungen, 15.000 Bewertungen von Erfindungen und 2.500 Patentanmeldungen seit Mitte der 1980er Jahre
  • Beste Medienkommunikation: das Programm „DRadio Wissen“ von Deutschlandradio für die Innovationsverbreitung per Internetkanal in höchster Qualität

Die ISUS zeichnete Dr. Holger Hestermeyer für die Aufarbeitung der Thematik Patentrechte – Menschenrechte aus. Die Laudation hielt in diesem Fall die Theologin Professor Johanna Haberer.